Alster
Logo

Studienkolleg für ausländische Studierende
an der Universität Hamburg
Holstenglacis 6
D - 20355 Hamburg

Propädeutikkurse

Chemieunterricht iconInformation (pdf - deutsch)

Was ist ein Propädeutikum?

Für Studieninteressierte aus dem Ausland, die schon eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) haben, bieten wir zur Vorbereitung auf das Studium in Zusammenarbeit mit Hamburger Hochschulen ein propädeutisches Vorsemester an.

Das Propädeutikum ist ein neues, besonderes Angebot in Hamburg, speziell für ausländische Studierende. Es wurde in einer Kooperation von Studienkolleg Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, der Technischen Universität Hamburg-Harburg und der Universität Hamburg erarbeitet.

Beim Propädeutikum handelt es sich um einen dem Studium vorgeschalteten, fächergruppenspezifischen Vorbereitungskurs. Der Fachunterricht findet auf Deutsch statt. Ziel dieses Kurses ist es, die Teilnehmer so für das Studium in Hamburg vorzubereiten, dass der gewünschte Studiengang im Anschluss erfolgreich und ohne Zeitverlust durchgeführt werden kann.

Termine für Propädeutikkurse im SS2018 und deren Bewerber

01.12.17- 15.01.2018 Bewerbung für das propädeutische Vorsemester an einer der Hochschulen UHH, TUHH oder HAW
Do., 11.01.
12.30 Uhr
Beratung von Interessenten am Propädeutikum über den Ausbildungsgang und die Eingangsprüfung (Deutschtest) in der Aula des Studienkollegs
bis Mo., 07.02. Aushang der zum Deutschtest zugelassenen Bewerber sowie der vom Deutschtest befreiten Bewerber im Lichthof des Studienkollegs
Di., 13.02.,
9:00 Uhr
Deutschtest für Propädeutikkurse im Studienkolleg
ab Fr., 16.02. Aushang der Kurslisten für die Propädeutikkurse im Lichthof des Studienkollegs
Mo., 19.03.,
8:30 Uhr
Unterrichtsbeginn: Studienkolleg (Begrüßung in der Aula)
Fr., 22.06. Ausgabe der Zeugnisse für die Propädeutikkursen im SS2018

Warum wurden Propädeutika eingerichtet?

An den Hamburger Hochschulen ist -  wie an den meisten vergleichbaren deutschen Hochschulen - die Absolventenquote bei Studierenden mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung (HZB) deutlich niedriger als die Absolventenquote der jeweiligen Grundgesamtheit.

Die Chancen, das gewählte Studium erfolgreich abzuschließen, sind für einen deutschen Studierenden also merklich besser als für einen Studierenden mit ausländischer HZB: Sprachliche Defizite, Integrationsprobleme und der Erwerb zunächst häufig fremder Wissenschaftstechniken erzeugt einen Rückstand im Studium. Insbesondere in den neu strukturierten Bachelor-Studiengängen, die kaum Raum für eine Eingewöhnungsphase lassen, droht dies zur unüberwindlichen Hürde zu werden.

Das propädeutische Vorsemester schafft hier Abhilfe bei minimaler Studienzeitverlängerung: Durch gezielte fachliche und sprachliche Vorbereitung und durch die automatisch stattfindende interne Vernetzung der Teilnehmer werden die Startchancen für ausländische Studierende deutlich verbessert.

Seit wann gibt es Propädeutika in Hamburg?

Im Sommer 2005 fand ein erstes Vorbereitungsmodul für die Fächergruppe ‚Wirtschaftswissenschaften’ mit Teilnehmern der Universität Hamburg und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften statt. Das Pilotprojekt wurde gut angenommen und durchweg als Erfolg bewertet.

Seit 2006 finden vier Einführungsmodule in folgenden Fächergruppen statt:

Alle Propädeutika werden am Studienkolleg Hamburg durchgeführt.

Biologieunterricht Wer kann an einem Propädeutikum teilnehmen?

Studierende, die erfolgreich am Auswahlverfahren für ihren gewünschten Studiengang an der Universität Hamburg, der Technischen Universität Hamburg-Harburg oder der Hochschule für Angewandte Wissenschaften teilgenommen haben, können und sollten am Propädeutikum für ihre Fächergruppe teilnehmen (wenn sie sich nicht von der Teilnahme befreien lassen).

Alle Teilnehmer erhalten bereits für die Phase des Einführungsmoduls den regulären Studentenstatus.

Welche Vorteile bietet das Propädeutikum?

Die Teilnehmer werden sprachlich (in Deutsch und Englisch) gefördert und inhaltlich auf das Fachstudium vorbereitet. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Einführung in die Methodik des Studiums im Gastland Deutschland.

Bei der Bewerbung für einen zulassungsbeschränkten Bachelor-Studiengang an der Universität Hamburg erhalten Sie für den Besuch des Studienkollegs bis zu 10 (von insgesamt 56) Bonuspunkten. Informationen dazu erhalten Sie bei der Universität Hamburg. Auch die anderen Hamburger Hochschulen honorieren den Besuch des Propädeutikums im Zulassungsverfahren um einen Studienplatz.

Ausländische Studienbewerber benötigen in der Regel vor Studienbeginn einen Nachweis von Kenntnisssen der deutschen Sprache (z.B. DSH, TestDaf). Die UHH, TUHH und HAW können hinreichend gute Studienleistungen im Propädeutikum als Sprachnachweis werten.

Die persönliche Betreuung der Teilnehmer ist gesichert: Der Kursleiter kümmert sich um eventuelle Fragen und Probleme und steht als Hauptansprechpartner zur Verfügung. Auch die Tutorinnen und Tutoren von PIASTA („Interkulturelles Leben und Studieren“ der Universität Hamburg) werden in das Vorbereitungsmodul eingebunden und stehen selbstverständlich auch nach Aufnahme des Fachstudiums als Ansprechpartner zur Verfügung.

Von wann bis wann findet das Vorbereitungsmodul statt?

Das Propädeutikum für Studierende der Universität Hamburg, der Technischen Universität Hamburg-Harburg und der HAW beginnt im März und endet im Juli.

 

Wie kann ich mich bewerben?

Studieninteressierte, die bereits eine HZB besitzen und an den Propädeutikkursen teilnehmen wollen, bewerben sich direkt bei der betreffenden Hochschule:

Die Bewerbung ist möglich vom 1. Dezember bis zum 15. Januar an der jeweiligen Hochschule.
Bei einer Bewerbungen an der Universität Hamburg und an der HAW Hamburg müssen die Zeugnisse vor der Bewerbung von uni-assist geprüft werden. Ohne die Prüfungsdokumentation von uni-assist wird die Bewerbung nicht berücksichtigt!
Für die Bewerbung an der TUHH ist diese Prüfungsdokumentation nicht erforderlich.

Unterricht Welche Sprachkenntnisse benötige ich für den Unterricht im Propädeutikum?

Um den Unterricht im Propädeutikum folgen zu können, werden im Deutsch- und Fachunterricht Sprachkenntnisse mindestens auf der Niveaustufe B2 vorausgesetzt.

 

Welche Methoden werden im Propädeutikum genutzt?

 

Wird auch an Computern gearbeitet?

In allen Kursen werden Computer für die Recherche im Internet, die Vorbereitung von Präsentationen u.a. genutzt. Für die Teilnehmer des T-Kurses gibt es das Fach Informatik.

Gibt es Prüfungen?

Ja, es findet eine Klausur in jedem Unterrichtsfach statt. Auch die mündliche Leistung im Propädeutikum wird bewertet.

Welche Kosten entstehen den Teilnehmern?

Die Teilnehmer des Propädeutikums sind immatrikulierte Studierende und zahlen den gültigen Semesterbeitrag. Zusatzkosten für den Vorbereitungskurs entstehen nicht. Für die Ausleihe der Lehrbücher wird am Beginn ein Pfand von 50 € erhoben, das nach Abschluss zurückgezahlt wird.

Information, Adressen, Ansprechpartner

Universität Hamburg

Service für Studierende
Team Bewerbung und Zulassung
Alsterterrasse 1
20354 Hamburg

Weitere Informationen finden Sie unter "Propädeutisches Vorsemester für internationale Studierende" beim Campuscenter der Universität Hamburg.

Technische Universität Hamburg Harburg

Schwarzenbergstraße 95 (E)
D-21073 Hamburg
studierendensekretariat@tu-harburg.de
Katja Biewendt
+ 49-40-42878-4188

Weitere Informationen unter Studienvorbereitungsprogramm International (SPRINT@TUHH) an der TUHH.

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)

Stiftstraße 69
D-20099 Hamburg

Teresa Schaubs
International Office - Raum 116
Teresa.schaubs(@)haw-hamburg.de
Tel. +49.40.428 75-9183
Sprechzeiten: Donnerstag 14 bis 17 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter "Propädeutisches Vorsemester" bei der HAW Hamburg.

drucken